Pulsdiagnose – innerer Energiefluss auf dem Prüfstand

Bevor eine alternative Therapie nach den Grundsätzen der Chinesischen Medizin erfolgt, führt die ausführliche Analyse der Vorgeschichte des Patienten, die körperliche Untersuchung, sowie Zungen- und Pulsdiagnose zu einem Gesamtbild. Zusammen ermöglichen sie den Ärzten Rückschlüsse auf die Ursachen der Erkrankung zu ziehen. Bei der Pulsdiagnose geht es aber um mehr als Herzrhythmus und Herzfrequenz. Die Chinesische Medizin ist sehr genau und unterscheidet allein über dreißig Pulsqualitäten an den Taststellen der Handgelenke: Ist er scharf gespannt und drahtig, schlüpfrig weggleitend oder tief am Knochen klebend? Dadurch erschließt sich für den Arzt zum Beispiel ob Behinderungen des inneren Energieflusses durch verborgene Spannungszustände oder "Kälte“ vorliegen.

Der Puls verrät dem Therapeuten viel über die Enerieflüsse im Körper.

Das Durchführen einer exakten Pulsdiagnose ist für eine vollständige chinesische Krankheitsbeschreibung unentbehrlich.