Das Krankheitsbild aus Sicht der Chinesischen Medizin (TCM)

Fibromyalgie-Syndrom - FMS

Faser-Muskel-Schmerz

 

 

An Fibromyalgie, dem Faser-Muskel-Schmerz, Erkrankte werden gern an den Psychiater weitergeleitet. Die chinesische Medizin betrachtet die Krankheit primär als somatische Störung. Fibromyalgie beruht ihr zufolge auf Fehlentwicklungen der immunologischen Steuerung und beginnt meist mit nicht "erfolgreich" durchgestandenen Infekten.
Voraussetzung einer erfolgreichen Therapie von Fibromyalgie ist die umfassende Einsicht in die individuelle Krankheitskonstellation. Auch kaum noch erinnerte, in der Kindheit erfahrene Infektverläufe sind von Bedeutung. Mithilfe von individuell zusammengestellten Rezepturen aus pflanzlichen Stoffen werden Schritt um Schritt alte Infekte reaktualisiert. Das Ziel ist, den Patienten zu befähigen, rheumatische Prozesse über die Schleimhäute zu eliminieren, statt in dem immer wieder aufflackernden Erkältungsgefühl auf der Stelle zu treten.
Druckversion English