Diagnose und Therapie der Fibromyalgie

Interview: Fibromyalgie – Klinik am Steigerwald

Dr. Christian Schmincke ist Chefarzt und Gründer der Klinik am Steigerwald. Heute erklärt er Im Interview wie die Klinik Fibromyalgie mit Chinesischer Medizin behandelt, welche Erfolge die Therapie hat und warum sie gerade Menschen hilft, die von der Schulmedizin als austherapiert bezeichnet werden. weiterlesen


Diagnose der Fibromyalgie – Befragen ist wichtiger Bestandteil

Arzt befragt FMS-Patientin

Voraussetzung für eine erfolgreiche Therapie der Fibromyalgie (FMS) ist die umfassende Einsicht in die individuelle Krankheitskonstellation. Daher ist das intensive Arztgespräch mit einer Fülle von Fragen wichtigster Bestandteil der Diagnose-Stellung. Der Arzt muss wissen, wie der Schmerz genau beschaffen ist, wie sich die Symptomatik etwa mit den Jahreszeiten oder den psychischen Belastungen verändert. weiterlesen


Was hilft bei Fibromyalgie?

Chinesische Kräuter gegen Fibromyalgie

Da beim Fibromyalgie-Syndrom (FMS) das Abwehrverhalten des Organismus gegenüber Infekten ursächlich bei der Krankheitsentstehung ist, bildet dieses zugleich den roten Faden für die alternative Therapie. Deren wirksamste und am besten steuerbarste Methode ist die Chinesische Arzneitherapie. Die überwiegend pflanzlichen Bestandteile ermöglichen einerseits die Therapie von akuten Symptomen, andererseits aber auch die Umkehrung der fehlerhaften Immunregulation. Alternative Therapien mit chinesischen Arzneien – auch als Phytotherapie bekannt – bilden die Grundlage bei der Behandlung der Fibromyalgie. Sie mobilisieren und aktivieren das Immunsystem und gelten als wichtigste Behandlungsmethode. weiterlesen


Fibromyalgie – herkömmliche Diagnose-Methoden versagen

Drücken der Tender-Points

Das Fibromyalgie-Syndrom (FMS) kann den Erfahrungen der Klinik nach nur schwerlich bis gar nicht durch herkömmliche, schulmedizinische Diagnose-Methoden nachgewiesen werden. Laboruntersuchungen sind kaum möglich und auch die oft genannten Tender Points sind gar nicht so typisch für Fibromyalgie-Patienten. weiterlesen

Ist Heilung durch die alternative Therapie bei Fibromyalgie möglich?

Das Ziel der alternativen Therapie ist Beschwerdefreiheit, also Heilung.
Dieses Ziel wird in Stufen erreicht. Dazu muss es dem Therapeuten gelingen, eine normale immunologische Reaktion auf akute Infekte zurückzugewinnen. Auf dem Weg zur Heilung werden häufig Vorerkrankungen durchlaufen, und zwar in rückwärtiger Reihenfolge, die jüngeren zuerst, die älteren danach. weiterlesen


Die fünf Säulen der Chinesischen Medizin bei Fibromyalgie

FMS-Patienten beim Qi Gong

Grundsätzlich basiert die Chinesische Medizin auf fünf Säulen. Die wichtigste ist die Arzneitherapie. Zudem spielen Qi Gong, Tuina-Massagen und die Ernährungslehre eine entscheidende Rolle für den Erfolg der Therapie. Bei der Fibromyalgie kommt auch den therapeutischen Gesprächen eine besondere Bedeutung zuteil. weiterlesen


Fibromyalgie: Die Odyssee bis zur Diagnose

Reißende, brennende Schmerzen und ein Ziehen im ganzen Körper – so beschreiben Fibromyalgie-Patienten ihre Beschwerden. Täglich werden sie von Schmerzen gequält, die vor allem die Übergänge zwischen Muskeln und Sehnen betreffen. Nach einem amerikanischen System muss der chronische Muskelschmerz an mindestens elf der insgesamt 18 Druckpunkte – sogenannten „Tender Points“ - vorliegen, damit die Diagnose Fibromyalgie gestellt werden kann. Doch auch dieses Diagnose-System ist ungenau. Sind andere typische Symptome vorhanden, reichen oftmals schon weniger Punkte aus, um Fibromyalgie zu diagnostizieren. Manchen Patienten mit anderen Erkrankungen wird hingegen zu Unrecht die Diagnose Fibromyalgie verpasst. Was aber fast alle Fibromyalgie-Patienten eint, ist die Tatsache, dass sie oft eine Elend lange Zeit von Arzt zu Arzt laufen müssen, bevor sie einen Namen für ihr Leiden haben. weiterlesen