Dezember 2019 | Klinik-News, Fibromyalgie, Polyneuropathie, DarmerkrankungenDie neue Klinikzeitung ist da!

Liebe Patientinnen und Patienten, liebe Freunde, Förderer und Interessierte, Etwa fünf Kilometer von hier steht, halb versteckt unter Bäumen am Rande des Steigerwaldes das „Nachhaltigkeitszentrum“ des bayrischen Forstes, ein klarer, lichter Holzbau mit Schausammlungen zum Thema Wald, Vortragssälen und einer großen Info-Theke. Ein zu Recht beliebtes Ausflugsziel für Besucher aus der engeren und weiteren Umgebung. Es gibt auch Kaffee und Kuchen.

Ein weiteres Nachhaltigkeitszentrum blüht und gedeiht in der Region seit 25 Jahren. Es ist die Klinik am Steigerwald.

Nachhaltigkeit ist ja schon das Grundprinzip jeder naturheilkundlich-chinesischen Therapie. Das bedeutet auch, dass wir die Medikation unserer Patienten aufgrund unserer Behandlung dauerhaft um mehr als die Hälfte absenken können (das Grundwasser bedankt sich herzlich). Unsere bio-vegetarische Küche und ein konsequent ökologisches Energie- und Müllmanagement mit drei Blockheizkraftwerken und 200 qm Solarzellen versteht sich dabei fast von selbst.

Zur Erholung und Sinnesfreude unserer Patienten, Besucher, Mitarbeiter haben wir einen Naturpark mit Garten angelegt. Drei Teiche, einer davon so groß und tief, dass die Feuerwehr zufrieden ist, mit reichlich Bewohnern (Ringelnattern, Fröschen, Molchen, allerlei Wasserinsekten). Wer sich traut, kann dadrin baden. Neben den Teichen ein labyrinthisch angelegter Garten mit geheimnisvoll blühenden Blumenstauden, einem Duftgärtchen, Gemüse in Gewächshäusern und Hochbeeten und eine Kräuterspirale für die Küche. Auch die Insekten kommen nicht zu kurz: Zwei Bienenvölker am Rande des Parks helfen bei der früh-sommerlichen Bestäubungsarbeit, Steinpyramiden nach Markus Gastel geben allerlei Kleinlebewesen eine Unterkunft.

Chemie kennt dieses kleine Paradies nicht. Auch mit lautem Arbeitsgerät halten wir uns nach Kräften zurück. Wie sagte eine Praktikantin? Das Laub-Zusammenrechen sei so herrlich meditativ, sie komme da auf die schönsten Gedanken und ab und zu entdecke sie auch ein besonders interessantes Blatt. Mit dem

Monat Dezember beginnt die Natur jetzt, sich in aller Ruhe auf das nächste Jahr vorzubereiten. Machen wir`s ihr nach!

Herzlich grüßt Ihr Christian Schmincke


Hier geht's zur Klinikzeitung.

<< Zurück zu »Aktuelles«

Patienten berichten

Fibromyalgie

Esther Kasimir selbständige IT, Jahrgang 1981

Jahrelang litt Esther Kasimir unter chronischen Muskelschmerzen. Heute ist sie gesund. Ihr half eine Kombination aus der Körpertherapie Psychotonik und chinesischer Medizin. Seit frühester Kindheit ist Bergwandern Esther Kasimirs große Leidenschaft. Dass sie heute wieder klettern kann, erscheint...weiterlesen

Fibromylagie

Sibylle Schaudt Log-Buch meiner Reise zur Genesung.

Zum Reisebeginn Mai 2008 bin ich – nach einer halbjährigen medikamentösen Therapie -völlig erschöpft, antriebslos, schwach, leide unter Schlafstörungen und mein Gelenke, Muskeln und Bindegewebe schmerzen. Morgens erwache ich, bin völlig steif. Ich habe das Gefühl, dass dieses schmerzende...weiterlesen

Interview: Patientin berichtet über ihre Erfahrungen bei Fibromyalgie

Rita aus Bayern hatte jahrelang keine Hoffnung mehr, irgendwann wieder ein halbwegs normales Leben zu führen. Sie berichtet im Interview von ihren Erfahrungen bei Fibromyalgie und über ihren Weg hin zu weniger Schmerzen.

Wann traten die Beschwerden das erste Mal bei Ihnen auf? „Das erste Mal bemerkte ich die Schmerzen mit 58 Jahren. Nach einem grippalen Infekt verspürte ich eine solche Körperschwere, dass ich ohne mich völlig zu erschöpfen keine 100 Meter am Stück laufen konnte. Meine Beine fühlten sich wie Blei...weiterlesen