Oktober 2016 | Klinik-News, DarmerkrankungenDarmerkrankungen: Geomed und Klinik am Steigerwald an einem „Rednerpult“

Am Mittwoch fand im Gerolzhöfer Geomed Kreiskrankenhaus ein Arzt-Patienten Seminar im Rahmen des Crohn und Colitis Tages der DCCV und des Kompetenznetz Darmerkrankungen statt. Das Thema lautete: „Chronisch entzündliche Darmerkrankungen komplementär behandeln“. Zu diesem Thema haben die Chefärzte Dr. Alexander Kraus, Internist und Dr. Michael Dietrich, Chirurg, beide am Geomed tätig, Chefarzt Dr. Christian Schmincke von der Klinik am Steigerwald als dritten Redner eingeladen.

Die drei Ärzte beleuchteten die chronisch-entzündlichen Darmerkrankungen aus chirurgischer Sicht, aus Sicht der Chinesischen Medizin und der Gastroenterologie. Schulmedizinisch steht eine Behandlung mit immunsystemunterdrückenden Medikamenten Im Vordergrund, chinesisch vertritt Dr. Schmincke die Idee der Ausleitung der Entzündung über andere Schleimhäute, da der Mensch als Gesamtsystem und nicht das erkrankte Organ allein gesehen wird. Bei beiden methodischen Ansätzen ist die Arbeit des Chirurgen in manchen Fällen, wenn sich trotz medikamentöser Therapie, egal ob naturheilkundlich oder konservativ, im Falle von Verengungen (Stenosen) und Fisteln in Notfällen immer wieder notwendig. Die gedanklichen Ansätze, wie die chronischen Darmentzündungen entstehen und wie sie therapiert werden können, sind sicherlich unterschiedlich; das gemeinsame Gespräch in der anschließenden Diskussion war jedoch kollegial in angenehmer Atmosphäre und im Sinne des Patienten denkend. Für die betroffenen Patienten ist es wichtig, dass Schulmedizin und Naturheilkunde im Sinne der optimalen Therapie ergänzend und nicht kontrovers arbeiten. Es ist hoffnungsvoll, dass dies an diesem Abend in Gerolzhofen gelungen ist und lässt auf einen intensiveren Austausch in der Zukunft hoffen.


<< Zurück zu »Aktuelles«

Patienten berichten

Fibromyalgie

Esther Kasimir selbständige IT, Jahrgang 1981

Jahrelang litt Esther Kasimir unter chronischen Muskelschmerzen. Heute ist sie gesund. Ihr half eine Kombination aus der Körpertherapie Psychotonik und chinesischer Medizin. Seit frühester Kindheit ist Bergwandern Esther Kasimirs große Leidenschaft. Dass sie heute wieder klettern kann, erscheint...weiterlesen

Fibromylagie

Sibylle Schaudt Log-Buch meiner Reise zur Genesung.

Zum Reisebeginn Mai 2008 bin ich – nach einer halbjährigen medikamentösen Therapie -völlig erschöpft, antriebslos, schwach, leide unter Schlafstörungen und mein Gelenke, Muskeln und Bindegewebe schmerzen. Morgens erwache ich, bin völlig steif. Ich habe das Gefühl, dass dieses schmerzende...weiterlesen

Interview: Patientin berichtet über ihre Erfahrungen bei Fibromyalgie

Rita aus Bayern hatte jahrelang keine Hoffnung mehr, irgendwann wieder ein halbwegs normales Leben zu führen. Sie berichtet im Interview von ihren Erfahrungen bei Fibromyalgie und über ihren Weg hin zu weniger Schmerzen.

Wann traten die Beschwerden das erste Mal bei Ihnen auf? „Das erste Mal bemerkte ich die Schmerzen mit 58 Jahren. Nach einem grippalen Infekt verspürte ich eine solche Körperschwere, dass ich ohne mich völlig zu erschöpfen keine 100 Meter am Stück laufen konnte. Meine Beine fühlten sich wie Blei...weiterlesen